Daniel Kausch Gestaltung eines Haartrockners

Daniel Kausch APD_III_11 02/07/2014 Thema: Gestaltung eines Haartrockners
1. Moodboard 2. Aufgabenstellung 3. Marktanalyse 4. Recherche 5. Technik 6. Skizzen 7. Konzepte 8. Farb- Materialmuster 9. Interface 10. Funktion 11. Bauweise 12. Maya 13. Gips 14. Produktpräsentation
Moodboard,  seriös • modern • mobil • flexibel • ergonomisch • leicht • kräftig • warm • nachhaltig • kontrastreich • aufregend • windig • frisch • trocknend
Aufgabenstellung: Entwicklung und Gestaltung eines Haartrockners (Fön), der sich möglichst in seiner Erscheinung und partiellen Nutzung von vorhandenen Modellen unterscheidet. Eigene Aufgabenstellung: Entwicklung eines Haartrockners, der sich in der Funktion und Handhabung von den bisherigen Geräten unterscheidet. Zielgruppe: Haushaltshaartrockner
Marktanalyse -Die Preise bei einem Haartrockner liegen bei ca. 60- 300 Euro. -Anwendung in Wohnung/ Haus, Hotel, Kreuzschiffen, Schwimmbäder, Professionell ( Frisuer ) -Die Haartrockner unterscheiden sich nur sehr wenig in der Gestaltungen, der Form, den Materialien, dem Energieverbrauch, der Technik, der Anordnung der Bedienungsschalter. -Die Form des Haartrockners entwickelte sich aus der Form der Pistole und ist auch heute noch die „Normform“.
Recherche - Die meisten Haartrockner für Rechtshänder ,Bedienungsschalter entweder vorne, hinten oder rechts am Griff des Haartrockners angebracht wurden. -Haartrockner sind in der Regel aus Kunststoff -Die Materialoberfläche unterscheidet sich nur gering -matte Oberfläche ,Glanzoberfläche - Glanzoberfläche wird immer durch das ständige Berühren sehr schnell schmutzig. -Das Kabel ist ein ständiges Problem da es zu lang ist
Technik, - Mit einem Gebläse wird Luft über stromdurchflosseneHeizdrähte geleitet - Diese Drähte sind in Form von Wedeln auf isolierende Glimmerplatten Augewickelt. -Die dadurch erzeugte warme Luft wird das handtuchfeute Haar getrocknet. - Alternative gibt es noch die Ionen Technologie
Skizzen -Ohne mich auf eine bestimmte Form zu fixieren -verschiedene Gesamtformen entwickelt. -Anschließend wählte ich eine ergonomische Form aus, die sich doch eher an die „Normform“ orientiert.
Konzepte - Ich entwickelte mehrere Konzepte -Kabel wird eventuell durch eine Batterie ersetzt. - Man braucht zwei Autobatterien, um den Haartrockner 1 1/2 zu benutzen -Anordnung der Bedienungsschalter lösen könnte. -der Griff vom Hauptkörper abnehmbar -Ich beschloss den Griff aus drei Segmenten zu konstruieren. eine Stange in der Mitte wird er stabilisiert. Im zweiten Segment des Griffes habe ich eine Dreheinheit, die sich in der Z-Achse um die eigne Achse dreht, vorgesehen.
Farbmuster Materialmuster - Dunkle und helle Farbtöne im Kontrast - Warme Farbtöne/ kalte Farbtöne - Große Palette an Farben, Auswahl je nach Geschmack - Die Hülle ist aus Kunstoff - Diese ist mit einer matten Silikonschicht umhüllt. - Silikon ist leicht und schnell abwaschbar - Wird nicht so schnell schmutzig wie die Glänzendeoberfläche
Interface - Klare und eindeutige Symbole - Touchscreen Display - Symbole leuchten bei Berührung
Funktion Maße - Zweites Segment ist drehbar um die Z-Achse - Vier Kontaktpunkte, die jeweils mit Kontaktplatinen ausgestattet sind und nur bei Kontakt funktionieren - Griff ist abnehmbar - Links- und Rechtshändigkeit
Maya 3D Modell -Um die Entwürfe und ermittelten Proportionen und Maße festzulegen, baute ich meinen Entwurf als 3D Modell in Maya. -Dabei ging ich auf die detaillierte Gestaltung ein, indem ich das Modell in Einzelteilen baute.
Gips Modell -Modell Maßstab 1:1 mit Gips -Ich teilte das Modell in Hauptkörper und Griff auf, um so ein realitätsnahes Gipsmodell erstellen zu können.

Author: Kausch Daniel
Modedesign | 3D Design | Grafikdesign | Fotodesign      © 2010 www.design-bsb.de powered by Produktdesign Impressum