Übung macht den Meister

(Kategorie: Zeichnen)

16.Feb, 2010

Die Nachzeichnung Dürers Mutter hat mich in punkto Portraitzeichnen weit nach vorn gebracht. Ursprünglich hat Dürer seine Mutter, die zu dem Zeitpunkt wohl 62 Jahre alt war, mit Kohle gezeichnet. Diese Möglichkeit bot sich mir jedoch nicht und ich griff auf handelsübliche Skizzenbleistifte zurück, welche ihren Dienst vollends erfüllten.

Hier sehen wir das Arbeitsmaterial, mit dem ich mich ans Werk machte. Skizzenbleistifte, Anspitzer und was wohl nie fehlen darf, ein sauberer Radiergummi.

Nachdem ich von Dürers Mutter abgelassen habe, machte ich mich daran einen Klassenkameraden zu portraitieren, womit ich im Vorfeld reichlich Probleme hatte. Erst nachdem ich Dürers Mutter nachzeichnete, bekam ich einen gewissen Einblick wie ich mich an ein Portrait heranwage. Vorgezeichnet habe ich mit einem recht harten Bleistift (H4). Mit leichtem Strich zeichnete ich die Grundstruktur vor und zog danach mit einem weichen Stift (B4) die Konturen.


Author: Max - verfasst am 16. Februar 2010.
Modedesign | 3D Design | Grafikdesign | Fotodesign      © 2010 www.design-bsb.de powered by Produktdesign Impressum