Produktfotografie





  • Produkte gut zu fotogtafieren erfordert ein gewisses Maß an fotografischen Grundkenntnissen.
  • Zum einen spielt Lichtsetzung eine wichtige Rolle und zum anderen sind Kenntnisse über korrekte Kameraeinstellungen unabdingbar.
  • Produktfotografie kann zudem viel Zeit in Anspruch nehmen, da die Veränderung der Position der Studiolampen, die korrekte Positionierung der Aufheller und die Schärfeeinstellung an der Kamera selbst, dauern kann. Getreu dem Motto: „Probieren geht über Studieren“.


  • immer ein Stativ benutzen, da die Belichtung teilweise zu lang ist, um aus der Hand zu  fotografieren
  • immer versuchen mit mehreren Lichtquellen zu arbeiten bzw. neben einer Hauptlichtlampe auch noch Aufheller (z.B. weiße Styroporplatten) zu verwenden; entweder Standlicht oder Blitzlicht
  • entweder ein Makroobjektiv auf die Kamera schrauben (bei kleinen Gegenständen) oder so dicht wie möglich an das Motiv herangehen und die Brennweite auf 50 mm einstellen (falls nur ein Normalobjektiv vorhanden ist); zudem sollte die selektive Schärfentiefe manuell eingestellt werden oder wenn möglich über die Automatikeinstellung eingestellt werden

Veränderung der Beleuchtung durch verschiedene Farbfilter:

Nachbearbeitung der Bilder:

Verwendung des RAW-Konverters (Adobe Bridge) Verwendung von Adobe Photoshop

Author: m.sparmann
Modedesign | 3D Design | Grafikdesign | Fotodesign      © 2010 www.design-bsb.de powered by Produktdesign Impressum